Andrang am Corona-Testzentrum an den Saarbrücker Messehallen (Foto: SR/Steffani Balle)

KV hält Corona-Tests für alle Urlauber für "Unsinn"

mit Informationen von Steffani Balle   06.08.2020 | 15:00 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung im Saarland hat die Corona-Reihentests für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten kritisiert. Die derzeitigen Massen-Abstriche seien "medizinischer und ökonomischer Unsinn", sagte der stellvertretende Vorsitzende Joachim Meiser.

KV hält flächendeckende Urlauber- Tests für überflüssig
Audio [SR 3, Steffani Balle, 06.08.2020, Länge: 00:58 Min.]
KV hält flächendeckende Urlauber- Tests für überflüssig

Wer nicht aus einem Risikogebiet zurückkomme, trage auch nur ein geringes Risiko einer Corona-Infektion in sich, sagte Meiser bei einer Presseveranstaltung am Mittwochabend in Saarbrücken. Es sei eine unnötige finanzielle Belastung der Allgemeinheit, dass das System diesen Reiserückkehrern einen Test-Abstrich finanziere, der in aller Regeln negativ ausfalle. Außerdem stießen die Labore an ihre Kapazitätsgrenze, wenn wirklich jeder Urlauber zum Test geht.

Rund 75 Euro pro Test

Die Laborkosten für einen Corona-Abstrich belaufen sich laut KV auf rund 60, die Entnahmevergütung für den Arzt auf 15 Euro. Seit Montag können sich Reiserückkehrer aus dem Ausland an einer Station auf dem Messegelände kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Ab Anfang kommender Woche soll das auch direkt am Flughafen Ensheim gehen. Ab Samstag gilt für Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten eine Testpflicht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 06.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja