Spaziergänger in der Homburger Innenstadt (Foto: Sebastian Knöbber/SR)

Saarländer wieder mehr unterwegs

  13.04.2020 | 17:48 Uhr

Seit Anfang April nehmen die Bewegungen der Saarländer in den Landkreisen von Tag zu Tag zu. Das geht nach einem Bericht des Spiegels aus den Bewegungsprofilen von Handybesitzern hervor. Eine Ausnahme ist der Regionalverband Saarbrücken.

Analysiert hat die anonymisierten Daten das Schweizer Software-Unternehmen Teralytics. Demnach zeigten die bundesweiten Corona-Beschränkungen schnell Wirkung: Die Mobilität der Bundesbürger sank zu Beginn der Maßnahmen um etwa 40 Prozent. Seit Anfang April sei aber zu beobachten, dass die Menschen sich von Tag zu Tag mehr bewegen. Das gilt auch die Kommunen und Landkreise im Saarland.

Ausnahme Saarbrücken

Ausnahme hierbei ist der Regionalverband Saarbrücken. Dort waren die Menschen den Daten zufolge sowohl im März als auch an Ostern deutlich weniger unterwegs als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Als Bewegung zählt in der Erhebung, wenn ein Mobiltelefon eine Funkzelle verlässt und später für mindestens 15 Minuten die neue Position nicht mehr ändert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 13.04.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja