Karte des Saarlandes mit dem Landkreisen (Foto: SR)

205 neue Coronainfektionen

  14.04.2021 | 10:12 Uhr

Im Saarland sind am Dienstag 205 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Land steigt auf 134,4. Die Zahl der Menschen, die nach einer Coronainfektion gestorben sind, steigt auf 954.

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Zahlen zum Verlauf der Coronapandemie im Saarland zusammengestellt - zunächst im Kurzüberblick und anschließend in mehreren Grafiken mit detaillierten Verläufen.

Der schnelle Überblick

Stand der Impfungen


Neuinfektionen und Sieben-Tage-Inzidenz

Ein Kennwert, an dem sich politische Maßnahmen orientieren, ist die sogenannte Sieben-Tag-Inzidenz - also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In der folgenden Grafik zeigen wir die tägliche Zahl an Neuinfektionen sowie die Sieben-Tage-Inzidenz seit dem Bekanntwerden des ersten Coronafalles im Saarland.

Stationäre und Intensivpatienten

Ein wichtiges Ziel der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. In unserer Grafik zeigen wir, wie viele Patienten seit dem Frühjahr in saarländischen Kliniken zeitgleich behandelt wurden und wie viele von ihnen auf der Intensivstation versorgt werden mussten.

NACHGEWIESENE CORONAINFEKTIONEN UND AKTUELL INFIZIERTE

Einen Gesamtüberblick über die bisherige Entwicklung im Saarland bietet die folgende Grafik. Neben der kumulierten Gesamtzahl der bestätigten Fälle zeigt sie auch die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Saarland. Sie errechnet sich aus der Gesamtzahl der bestätigten Infektionen abzüglich der genesenen und verstorbenen Coronapatienten.

Experten gehen davon aus, dass es auch Dunkelziffern gibt. Es ist also möglich, dass die tatsächlichen Zahlen von der Grafik abweichen und mehr Menschen aktuell an Corona erkrankt oder bereits genesen sind, als ausgewiesen.

Obergrenze für Neuinfektionen

Oftmals orientieren sich bestimmte Eindämmungsmaßnahmen zur Virusverbreitung nicht nur an der Inzidenz innerhalb eines Bundeslandes, sondern an der Inzidenz auf Kreisebene. Deshalb haben wir hier auch die Inzidenz-Entwicklung in den jeweiligen Landkreisen grafisch aufbereitet.

Jeder Balken in der Grafik steht dabei bereits für diesen errechneten Wert auf Basis der aktuellsten Zahlen. Aufgrund eines Meldeverzugs bei der Übermittlung der Daten von den regionalen Gesundheitsämtern an das Robert-Koch-Institut können die Angaben dort von den hier dargestellten Werten abweichen.

Hinweis: In der Grafik zeigen wir nur noch die aktuelle Entwicklung statt des kompletten Verlaufs seit Beginn der Pandemie. Ziel dabei ist, die Übersichtlichkeit und damit auch die Nutzerfreundlichkeit der interaktiven Grafik zu steigern.

Durchgeführte Tests

In der Woche vom 29. März bis 4. April wurden laut Gesundheitsministerium in den saarländischen Laboren 15.523 PCR-Tests untersucht. Davon waren 7,81 Prozent positiv.

Zur Statistik

Die Zahl der Corona-Infektionen ändert sich kontinuierlich. Um die Gesundheitsämter nicht zusätzlich zu belasten, beziehen sich die hier dargestellten Zahlen auf die vom saarländischen Gesundheitsministerium bestätigten Fälle. Diese werden derzeit einmal am Tag bekanntgegeben. Schnelltests fließen nicht in die Statistik ein. Nach einem positiven Schnelltest-Ergebnis wird ein sofortiger PCR-Test zur Kontrolle gemacht. In die Fallzahl-Statistik gelangt ein Infektionsfall erst, wenn ein positives PCR-Ergebnis vorliegt.

Die veröffentlichten Zahlen der Corona-Infektionen geben alle jemals bestätigen Fälle im Saarland seit Beginn der Testungen an. Genesene bzw. Verstorbene werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet. Da in der Regel keine Obduktionen durchgeführt werden, ist nicht in jedem Fall absolut klar, ob das Virus die Ursache für den Tod ist oder mögliche Vorerkrankungen. Nach Angaben der Gesundheitsämter gilt als genesen, wer in 14-tägiger Quarantäne war und am Ende der Quarantäne mindestens 48 Stunden lang symptomfrei ist.

Über dieses Thema berichtet der SR fortlaufend in allen Hörfunkwellen und im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja