Karte des Saarlandes mit dem Landkreisen (Foto: SR)

84 neue Coronainfektionen

  16.10.2021 | 11:28 Uhr

Das RKI hat am Samstag für das Saarland 84 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 61,0. Die Zahl der Menschen, die nach einer Coronainfektion gestorben sind, steigt auf 1060.

Auf dieser Seite haben wir die wichtigsten Zahlen zum Verlauf der Coronapandemie im Saarland zusammengestellt - zunächst im Kurzüberblick und anschließend in mehreren Grafiken mit detaillierten Verläufen.

Der schnelle Überblick

Stand der Impfungen

Neuinfektionen und Sieben-Tage-Inzidenz

Ein Kennwert, an dem sich politische Maßnahmen orientieren, ist die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. In den folgenden Grafiken zeigen wir die tägliche Zahl an Neuinfektionen sowie die Sieben-Tage-Inzidenz seit dem Bekanntwerden des ersten Coronafalles im Saarland, sowie die aktuelle Entwicklung der Sieben-Tages-Inzidenz in den einzelnen Landkreisen und im Regionalverband.

Sieben-Tage-Inzidenz in den Landkreisen

Maßgebend für Maßnahmen gemäß des bundesweit einheitlichen Bevölkerungsschutzgesetzes sind die Daten des RKI. Da diese Zahlen etwa durch einen Meldeverzug von den im Saarland intern erfassten Zahlen abweichen können, veröffentlicht das Gesundheitsministerium aus Transparenzgründen auch seine eigenen Berechnungen. Demnach liegt die Inzidenz mit Stand 15.10.2021 / 16:00 Uhr im Regionalverband Saarbrücken bei 58,0, im Landkreis Saarlouis bei 59,3 und im Saarpfalz-Kreis bei 67,0. Im Landkreis Neunkirchen liegt sie bei 87,6, im Landkreis St. Wendel bei 50,7 und im Landkreis Merzig-Wadern bei 47,3.


Stationäre und Intensivpatienten

Ein wichtiges Ziel der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. In unserer Grafik zeigen wir, wie viele Patienten seit dem Frühjahr in saarländischen Kliniken zeitgleich behandelt wurden und wie viele von ihnen auf der Intensivstation versorgt werden mussten.

Durchgeführte Tests

In der Woche vom 27. September bis zum 3. Oktober wurden in den saarländischen Laboren 9437 PCR-Tests untersucht. Der Anteil der positiven Laborfälle lag bei 5,80 Prozent.

Umstellung auf RKI-Datenbasis

Mit Inkrafttreten des Bundesinfektionsschutzgesetzes am 24. April bilden die Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) die Basis für die Corona-Maßnahmen in den Landkreisen.

Wir haben auch unsere Übersicht auf die RKI-Datenbasis umgestellt. Die Daten werden nun nicht mehr abends, sondern jeweils im Laufe des Morgens am Folgetag aktualisiert.

Gerade bei der Darstellung von längeren Zeitverläufen kann es durch die unterschiedliche Datenbasis zu Verzerrungen kommen, da die Daten des RKI und des Gesundheitsministeriums aufgrund von Meldeverzug oder Übermittlungsschwierigkeiten leicht voneinander abweichen.

In der aktualisierten Übersicht weisen wir keine "aktuell Infizierten" und keine "Genesenen" mehr aus.

Zur Statistik

Schnelltests fließen nicht in die Statistik ein. Nach einem positiven Schnelltest-Ergebnis wird ein sofortiger PCR-Test zur Kontrolle gemacht. In die Fallzahl-Statistik gelangt ein Infektionsfall erst, wenn ein positives PCR-Ergebnis vorliegt.

Über dieses Thema berichtet der SR fortlaufend in allen Hörfunkwellen und im SR Fernsehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja