Eine Frau tropft in einem Corona-Testcenter eine Probe auf einen Antigen-Schnelltest. (Foto: Sven Hoppe/dpa)

Einsatz von Schnelltests in Schulen und Kitas wird vorbereitet

Sandra Schick   07.12.2020 | 17:27 Uhr

Lehrkräfte und das Personal in Kitas sollen sich künftig selbst auf Corona testen können. Möglich wird das mit sogenannten Schnelltests. Sie sollen auch im Saarland bald an Schulen und Kitas eingesetzt werden. Die Vorbereitungen dazu laufen.

Damit sich Lehrkräfte und Erzieher selbst auf Corona testen können, müssen sie zuvor eine entsprechende Schulung erhalten. Wie das Gesundheitsministerium auf Anfrage des SR mitteilte, sollen diese Schulungen von den einzelnen Landkreisen und den zuständigen Gesundheitsämtern durchgeführt werden. Details sind dazu aber noch nicht bekannt.

Noch Unklarheiten über Details

Ab wann und auf welchem Weg die Träger von Schulen und Kitas die Schnelltests erhalten und einsetzen können, steht laut Ministerium noch nicht fest. In Nordrhein-Westfalen ist beispielsweise geplant, die Schnelltests nach den Winterferien einzusetzen.

Gesetzesänderung macht's möglich

Seit dem 4. Dezember dürfen die Träger von Schulen und Kitas eigenständig Schnelltests beziehen und nutzen. Möglich wurde das durch eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes und einer Änderung der Abgabeverordnung für Medizinprodukte.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja