Das Atomkraftwerk in Cattenom. (Foto: picture alliance / dpa | Christophe Karaba)

Weiterhin Ölfilm auf der Mosel

mit Informationen von Lisa Huth   21.02.2022 | 17:36 Uhr

Auf der Mosel bei Koenigsmacker tritt weiterhin Öl aus. Das hat der saarländische Umweltminister Jost (SPD) mitgeteilt.

Am Sonntag mussten die Schleusen bei Koengismacker und Apach für einige Stunden geschlossen und der Schiffsverkehr auf der Mosel wegen eines Ölfilms gestoppt worden.

Mosel wird kontrolliert

Wie der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD) mitteilte, tritt auf der Mosel bei Koenigsmacker weiterhin Öl aus. Laut dem Lagezentrum in Metz sind die ölabsorbierenden Barrieren verstärkt worden. Die Mosel werde bis zur Grenze nach Deutschland und Luxemburg kontrolliert.

Das Atomkraftwerk Cattenom hatte zuvor mitgeteilt, dass der Ölfilm aller Wahrscheinlichkeit nach aus der Anlage komme. Er sei nicht radioaktiv.

Laut Präfektur sind auch keine Fische gestorben. Es gebe zudem keine Konsequenzen für die Trinkwasserversorgung der umliegenden Gemeinden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 21.02.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja