Ein Soldat der Bundeswehr hockt bei einer Übung in einem Waldstück. (Foto: picture alliance/dpa | Christophe Gateau)

Militärübung im Bereich Homburg und Baumholder

  21.11.2022 | 12:15 Uhr

Seit Sonntag sind bis zu 700 Soldaten in der Pfalz nahe der saarländischen Landesgrenze unterwegs. Noch bis Mittwoch finden dort Übungen statt. Auch in der kommenden Woche trainiert die Bundeswehr, dann im Regionalverband Saarbrücken.

Die Bundeswehr trainiert derzeit im Bereich Baumholder und Homburg. Wie ein Sprecher dem SR mitteilte, sind an der Übung bis zu 700 Soldaten beteiligt, außerdem 170 Rad- und 20 Kettenfahrzeuge. Das hatte zunächst zu Verunsicherungen unter den Bürgerinnen und Bürgern geführt.

Das Manöver findet bereits seit Sonntag entlang der saarländischen Landesgrenze statt. Um Anwohner nicht zu stören, konzentriere man die Fahrzeugbewegungen auf die Zeit zwischen 6.00 und 22.00 Uhr. Die Bundeswehrübung soll voraussichtlich am Mittwoch beendet werden.

Weitere Übung im Regionalverband Saarbrücken

Die Bundeswehr plant außerdem vom kommenden Montag, den 28. November, bis einschließlich Freitag, den 16. Dezember, eine Übung im Saarland. Sie soll jeweils montags bis freitags stattfinden und werde dabei im Regionalverband Saarbrücken auch das Gebiet der Gemeinde Kleinblittersdorf streifen.

An der Aktion sind nach Angaben der Bundeswehr 50 Soldaten und zehn Radfahrzeuge beteiligt. Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant seien, könnten möglicherweise Gefahren für den Straßenverkehr entstehen. Außerdem könne es zum Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition kommen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.11.2022 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Zufall oder Zusammenhang mit Ermittlungen?
Einbruch bei Saarbrücker GIU
Bei der städtischen Saarbrücker Wirtschaftsförderungsgesellschaft GIU ist übers Wochenende eingebrochen worden. Ob auch das Büro des inzwischen beurlaubten Geschäftsführers Martin Welker betroffen ist und möglicherweise Unterlagen gestohlen wurden, ist laut Polizei noch offen.
34-jähriges Opfer schwer verletzt
Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Saarlouis
Bei einem Streit auf offener Straße im Saarlouiser Ortsteil Picard ist ein 34-jähriger Mann am Sonntagmorgen schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt inzwischen gegen einen 32-Jährigen wegen versuchten Totschlags. Er wurde festgenommen.
Ende einer Ära
Telekom schaltet seit Montag alle verbliebenen Telefonzellen ab
Wo jeder ein Smartphone besitzt, braucht niemand eine Telefonzelle. 12.000 von ihnen gibt es deutschlandweit – noch. Seit Montag wird die Münzzahlung an allen Fernsprechern bundesweit deaktiviert, Ende Januar folgt die Abschaltung der Telefonkartenfunktion.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja