Dr. Cem Özbek, Chefarzt SHG Völklingen, Facharzt für Kardiologie/Angiologie (Foto: Imago/BeckerBredel)

Völklinger Chefarzt bekommt Bundesverdienstkreuz

Lisa Huth   26.03.2021 | 10:30 Uhr

Der Kardiologe an den Völklinger SHG-Kliniken, Dr. Cem Özbek, wird für seine Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen ausgezeichnet. Am Freitag erhält der Chefarzt das Bundesverdienstkreuz für "gelebte Solidarität".

Dr. Cem Özbek habe sich in der ersten Corona-Welle maßgeblich dafür eingesetzt, dass Covid-19-Patienten aus schwer getroffenen Regionen in Frankreich nach Völklingen verlegt und dort behandelt wurden, begründet das Bundespräsidialamt seine Entscheidung.

Cem Özbek - ein glühender Europäer
Audio [SR 3, Steffani Balle , 26.03.2021, Länge: 03:05 Min.]
Cem Özbek - ein glühender Europäer

Außerdem habe sich der 66-jährige Chefarzt bereits seit vielen Jahren für eine grenzüberschreitende Gesundheitskooperation eingesetzt. So können heute Herzinfarkt-Patienten entlang der Grenze direkt nach Völklingen statt in weiter entfernte französische Städte gebracht werden. MOSAR heißt die Gesundheitskooperation, die daraus entstanden ist.

Dr. Özbek stammt ursprünglich aus Istanbul und kam mit elf Jahren nach Deutschland.

Über dieses Thema hat auch die SR3-Rundschau vom 23.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja