Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Fahrzeugbrand sorgte für Sperrung der A1 nach Saarbrücken

  22.06.2020 | 07:22 Uhr

Am späten Sonntagabend ist ein Pkw auf der A1 in Fahrtrichtung Saarbrücken in Brand geraten. Die drei Insassen blieben unverletzt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn kurz vor dem Rastplatz Neuhaus drei Stunden teilweise voll gesperrt werden.

Kurz vor dem Rastplatz Neuhaus stand der Pkw am Sonntag gegen 22 Uhr auf dem Seitenstreifen der A1 in Flammen. Die drei Insassen konnten sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten.

Nach Polizeiangaben war das Feuer vermutlich Ergebnis eines technischen Defekts. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da durch die Hitze des Brandes Teile des Fahrzeuges mit dem Fahrbahnbelag verschmolzen waren.

Trotz der dreistündigen Teilsperrung der A1 vor dem Rastplatz Neuhaus in Fahrtrichtung Saarbrücken kam es laut Polizei jedoch nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja