Ausgebrannter Dachstuhl der Gemeindeverwaltung in Saarburg (Foto: SR)

Ursache für Rathausbrand gefunden

  19.10.2018 | 07:38 Uhr

Die Ursache für den Großbrand im Saarburger Rathaus im vergangenen Monat ist geklärt. Nach einem Bericht der Zeitung „Trierischer Volksfreund“ hatte offenbar ein Marder ein Kabel angenagt.

Durch die Beschädigung der elektronischen Leitung wurde den Angaben zufolge ein Stichfunken ausgelöst. Der Saarburger Bürgermeister Jürgen Dixius sagte gegenüber der Zeitung, die Versicherung der Verbandsgemeinde werde aufgrund dieser Brandursache für den Schaden komplett aufkommen. So könne das unter Denkmalschutz stehende Gebäude wieder aufgebaut werden kann.

Bei dem Brand in dem Saarburger Verwaltungsgebäude Mitte September war ein Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro entstanden.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 19.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen