Logo: Die Tafeln, Essen wo es hingehört.  (Foto: Patrick Seeger / dpa)

Lebacher Tafel: Mutmaßlicher Brandstifter verhaftet

  15.02.2019 | 13:13 Uhr

Nach dem Brand bei der Lebacher Tafel vor einem Monat hat die Polizei am Donnerstag einen 27-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann räumte laut Polizei ein, das Feuer gelegt zu haben - ein Motiv nannte er aber nicht.

Nach seiner Vernehmung hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken Haftbefehl gegen den Mann beantragt. Später wurde er in die JVA Saarbrücken gebracht.

Bei dem Brand am 12. Januar waren eine 37-jährige Bewohnerin des Hauses und ihr 14-jähriger Sohn durch Rauchgase leicht verletzt worden. Ein Helfer erlitt leichte Verbrennungen. Aufgrund der Schäden am Haus musste die Tafel für mehrere Wochen schließen. Seit Donnerstag können die Ausgaberäume wieder genutzt werden.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau vom 15.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen