Die Feuerwehr löscht einen Brand in der ehemaligen Reitanlage am Schanzenberg (Foto: BeckerBredel)

Brandstiftung in ehemaliger Saarbrücker Reitanlage

  26.05.2022 | 11:18 Uhr

Die Saarbrücker Feuerwehr musste in der Nacht zum Donnerstag zu einem Brand in einer leerstehenden Reithalle am Schanzenberg ausrücken. Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus.

In der leerstehenden Reitanlage am Saarbrücker Schanzenberg hat es in der vergangenen Nacht gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, war eingelagertes Heu in Brand geraten. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Bereits Hinweise auf mutmaßlichen Brandstifter

Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung aus. Es gebe bereits Hinweise auf den oder die Täter, denen nun nachgegangen werde. Den Sachschaden schätzt die Polizei als eher gering ein.

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Alt-Saarbrücken zog sich der Einsatz über mehrere Stunden. Da es sich um eine größere Menge Heu handelte, musste dieses Stück für Stück aus der Halle gebracht und dann vor dem Gebäude gelöscht werden.

Anlage seit Jahren stillgelegt

Die Anlage liegt seit Jahren still. Der früher dort angesiedelte Reiterbund Saarbrücken war 2017 in Insolvenz gegangen. Das Gelände gehört grundsätzlich der Stadt Saarbrücken, die es in den 1960ern per Erbbaurecht an den Reiterbund verpachtet hatte.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 26.05.2022.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja