Feuerwehrauto (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Feuer im Mehrfamilienhaus war Brandstiftung

  03.12.2018 | 10:08 Uhr

Das Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Neunkirchen am Samstagmorgen war Brandstiftung. Das haben die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Am Samstag um kurz vor 6.00 Uhr hatte ein Rauchmelder die Bewohner in der Wellesweilerstraße aus dem Schlaf gerissen. Eine dreiköpfige Familie konnte sich selbst in Sicherheit bringen, sechs weitere Menschen wurden von der Feuerwehr gerettet. Verletzt wurde niemand. Die Flammen im hölzernen Treppenhaus konnten schnell gelöscht werden.

Die Polizei prüft auch, ob es einen Zusammenhang mit einem anderen Feuer in der Nähe gibt. Zwei Stunden zuvor hatte wenige hundert Meter entfernt in der Auguststraße ein Getränkewagen mit Bier gebrannt.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 03.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen