Drehleiterwagen der Feuerwehr mit Blaulicht im Einsatz (Foto: picture alliance / Marcel Kusch/dpa)

Polizei vermutet Brandstiftung in Großrosseln

  21.08.2019 | 16:16 Uhr

Nach einem Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Großrosseln am späten Dienstagabend ermittelt die Polizei nun wegen Brandstiftung. Bei dem Feuer war ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro entstanden.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich mehrere Personen in dem Gebäude. Sie blieben unverletzt. Eine Anwohnerin das Feuer entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert, wie die Polizei mitteilte.

Nach bisherigen Ermittlungen waren bislang unbekannte Personen in das Haus eingedrungen und hatten in den Räumen des dort ansässigen Unternehmens Feuer gelegt. Weitere Hinweise erhofft sich die Polizei durch Zeugen, die möglicherweise am Dienstagabend verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Hauses in der Ludweilerstraße gemacht haben. Sie sollen sich unter 0681 - 962-2133 an den Kriminaldauerdienst wenden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 21.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen