Feuerwehrauto (Symbolbild) (Foto: Pixabay / Rico_Loeb)

Mann nach Brand in Neunkirchen festgenommen

  15.08.2021 | 13:15 Uhr

In Neunkirchen ist am Sonntagmorgen ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Die Polizei geht davon aus, dass der Brand absichtlich gelegt wurde. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Das Feuer ist nach Angaben der Polizei am Sonntagmorgen in einer Einzimmerwohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Neunkircher Innenstadt unter einer Matratze entzündet worden. Nach kurzer Fahndung nahmen die Beamten einen 25 Jahre alten Tatverdächtigen fest.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Das Wohnhaus ist zurzeit nicht mehr bewohnbar.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja