Feuerwehr löscht Brand in Neunkircher Friseursalon (Foto: Christopher Benkert / Feuerwehr Neunkirchen)

Feuer zerstört Friseursalon in Neunkirchen

  20.12.2020 | 16:29 Uhr

Bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Neunkircher Innenstadt ist am Sonntagmorgen ein Friseursalon zerstört worden. Nach Angaben der Feuerwehr war durch das Feuer die komplette Schaufensterfront zerplatzt. Verletzt wurde niemand.

Anwohner aus der Marienstraße in der Neunkircher Innenstadt seien kurz nach 06.00 Uhr vom Knall der durch das Feuer zerplatzten Schaufensterscheiben geweckt worden, teilte die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen mit. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen Flammen aus dem Friseursalon im Erdgeschoss. Die Straße davor sei von Trümmerteilen und Scherben der zerstörten Schaufensterfassade bedeckt gewesen.

Mehrere Sperrungen notwendig

Die Feuerwehrleute konnten den Brand innerhalb weniger Minuten löschen und so eine Ausbreitung auf weitere Teile des Hauses verhindern. Alle Bewohner hatten das Haus bereits vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Weil sich der gefährliche Rauch vom Friseurladen aus über das Treppenhaus auch in mehrere der Wohnungen in den Stockwerken darüber ausgebreitet hatte, war das Haus nach dem Brand vorübergehend nicht mehr bewohnbar.

Für die Dauer des Feuerwehreinsatzes musste die Polizei die Marien- und die Hüttenbergstraße für den Verkehr sperren. Ebenso musste der Marienplatz abgesperrt werden, um die zunächst sehr zahlreichen Schaulustigen zurückzuhalten, so die Feuerwehr.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja