Ein Feuerwehrhelm auf dem Dach eines Feuerwehrautos. (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Mann legt Feuer auf seinem Balkon

  10.07.2019 | 21:23 Uhr

Ein 25-jähriger Bewohner eines Hauses in Wallerfangen hat am Mittwochnachmittag auf seinem Balkon ein Feuer entfacht. Nach Polizeiangaben meldete sich gegen 14.35 Uhr eine Zeugin, die am Haus eine Rauchentwicklung beobachtet hatte.

Als die Rettungskräfte eintrafen, versuchte der 25-Jährige, der sich nach Einschätzung der Beamten in einem psychischen Ausnahmezustand befand, das Feuer noch selbst zu löschen, was ihm aber nicht gelang. Die Flammen hatten inzwischen schon das Dachgebälk über der Brandstelle erreicht.

Widerstand gegen Rettungskräfte

Sowohl der Feuerwehr als auch der Polizei verweigerte der Mann den Zugang zum Obergeschoss und untermauerte dies, indem er in der Wohnung Barrikaden aufstellte. Nachdem diese teilweise geräumt werden konnten, stand der 25-Jährige mit einem Holzstiel in der Hand drohend vor den Polizeikräften. Diese wiederum drohten damit, den Taser einzusetzen. Als der Mann den Elektroschocker sah, flüchtete er auf das Dach des Hauses. Erst nach einem längeren Gespräch mit Beamtinnen der Saarlouiser Polizei konnte er dazu bewogen werden, wieder herunter zu kommen.

Der 25-Jährige erlitt durch das Einatmen der Rauchgase leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Den Mann erwartet außerdem eine Anzeige wegen Verdachts einer schweren Brandstiftung. Am Haus, das trotz des Feuers weiterhin bewohnbar ist, entstand ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro.

Artikel mit anderen teilen