Feuerwehrauto (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Brand im St. Ingberter Waldgebiet

  15.06.2022 | 17:35 Uhr

Im St. Ingberter Waldgebiet „Auf Mühlental“ hat am Mittwoch eine rund 100 Quadratmeter große Waldfläche gebrannt. Eine weitere Ausbreitung auf den benachbarten Wald habe die Feuerwehr verhindert, teilte die Polizei mit.

Am Mittwoch gegen 12.51 Uhr wurde die Polizei wegen eines Brandes im Waldgebiet „Auf Mühlental“ alarmiert. Als die Beamten eintrafen, stand bereits eine rund 100 Quadratmeter große Waldfläche im Vollbrand. Die Fläche konnte nach Angaben der Polizei durch die Feuerwehr gelöscht und somit eine weitere Ausbreitung auf den naheliegenden Wald verhindert werden.

Gegen den unbekannten Täter wird nun aufgrund des Herbeiführens einer Brandgefahr ermittelt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Zeugen der Tat können sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert melden.

Waldbrandgefahr im Saarland

Temperaturen von über 30 Grad verbunden mit ausbleibendem Niederschlag lassen zurzeit die Vegetation stark austrocknen und sorgen für eine erhöhte Walbrandgefahr.

Laut dem Deutschen Wetterdienst erreicht der sogenannnte Waldbrandgefahrenindex in einigen Regionen des Saarlandes im Laufe der Woche die vierte von insgesamt fünf Warnstufen. Für trockenes Gelände ohne Schatten und grünen Unterwuchs liegt die Brandgefahr sogar noch höher.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 15.06.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja