Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Brand in Steinberg-Deckenhardt (Foto: Becker & Bredel)

50-Jähriger bei Brand schwer verletzt

  04.01.2020 | 17:20 Uhr

Spektakulärer Polizeieinsatz im Nordsaarland: Nach einem Ehestreit ist das Wohnhaus eines Paares am Samstag in Flammen aufgegangen. Der 50-jährige Ehemann erlitt schwere Brandverletzungen.

Gegen 11.00 Uhr kommt es am Samstag im Oberthaler Ortsteil Steinberg-Deckenhardt zu einem handgreiflichen Ehestreit, bei dem die 40-Jährige Frau verletzt wird. Der Streit setzt sich auch auf der Straße vor dem Wohnhaus fort. Schließlich kann die Ehefrau in eine nahe gelegene Bäckerei flüchten.

Brand wohl selbst gelegt

Kurz darauf geht nach Angaben der Polizei das Wohnhaus des Paares in Flammen auf. In einer ersten Meldung war noch berichtet worden, ein Augenzeuge habe den Mann gerettet. Nach Schilderung der Polizei schaffte es der Mann allerdings noch vor Eintreffen der Rettungskräfte selbst brennend aus seiner Wohnung.

Der 50-Jährige muss mit schwersten Verbrennungen in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen gebracht werden. Die beiden 15 und 13 Jahre alten Kinder des Paares bleiben unverletzt. Eines der beiden Kinder war zum Zeitpunkt des Feuers nicht im Haus, das zweite konnte rechtzeitig hinauslaufen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wurde das Feuer mit Brandbeschleuniger selbst gelegt. Die Ermittlungen zu den näheren Umständen dauern an. Wie die Polizei dem SR mitteilte, ist das Haus einsturzgefährdet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 04.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja