Feuerwehreinsatz in Rohrbacher Schule (Foto: Feuerwehr St. Ingbert)

Erneuter Brand in Rohrbacher Schule

  28.10.2019 | 10:03 Uhr

Im St. Ingberter Stadtteil Rohrbach sind auf einem Schulhof Müllcontainer in Brand geraten und haben einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Bereits in den Herbstferien hatte es in derselben Schule in einem Klassenzimmer gebrannt.

Wie die St. Ingberter Feuerwehr mitteilte, schlugen am Sonntagabend Flammen aus einem Lüftungsgitter im Eingangsbereich der Gemeinschaftsschule. Anders als zunächst angenommen brannte es allerdings nicht im Keller der Schule, sondern zwei Restmüllcontainer in einem überbauten Eingangsbereich auf dem Schulhof standen in Flammen.

Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Wieder Brand in der Gemeinschaftsschule Rohrbach
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 28.10.2019, Länge: 02:40 Min.]
Wieder Brand in der Gemeinschaftsschule Rohrbach

Ein Ausweiten des Brandes auf das angrenzende Schulgebäude habe man verhindern können, allerdings habe sich Rauch ausgebreitet. Die Räume wurden demnach mit speziellen Lüftern entraucht.

Der Sachschaden wird bislang auf rund 15.000 Euro geschätzt. Insgesamt waren 70 Feuerwehrleute mit 13 Einsatzfahrzeugen sowie THW und Rettungsdienst im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Bereits in der Herbstferien hatte es in derselben Schule in einem Klassenzimmer gebrannt. Damals hatten sich Flammen von einem Schrank, der mit Papier und Gegenständen befüllt war, auf die Wandvertäfelung und die Tafel ausgebreitet. Ob die beiden Brände in Zusammenhang stehen, ist noch zunächst unklar.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja