Feuerwehr in Kleinblittersdorf (Foto: SR)

Zigarette war Auslöser für Brand in Scheidt

  30.04.2018 | 10:10 Uhr

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Saarbrücken-Scheidt ist am Sonntag ein Mann gestorben. Ursache für das Feuer war nach Polizeiangaben mit großer Sicherheit eine brennende Zigarette.

Gegen 14.15 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus nach Saarbrücken-Scheidt alarmiert. In einem Zimmer fanden die Rettungskräfte eine leblose Person auf. Der Mann wurde dem Rettungsdienst übergeben, reanimiert und in ein Krankenhaus transportiert. Dort starb der 60-Jährige. Eine Obduktion in der Rechtsmedizin Homburg soll nun die genaue Todesursache klären.

Brandursache noch unklar

Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, die Wohnung ist unbewohnbar. Nach Angaben der Brandermittler war eine brennende Zigarette die Ursache für das Feuer. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten am 30.04.18 berichtet.

Artikel mit anderen teilen