Wohnhausbrand in Saarlouis (Foto: Rolf Ruppenthal)

Saarlouis: Technischer Defekt löste Brand aus

  17.10.2018 | 14:52 Uhr

Der Brand in einem Wohnhaus in Saarlouis ist auf einen technischen Defekt an einer Mehrfachsteckdose zurückzuführen. Das hat die Polizei auf Anfrage des SR mitgeteilt. Bei dem Feuer waren in der Nacht zum Mittwoch drei Männer verletzt worden.

Das Feuer war demnach in einer Dachgeschosswohnung in der Deutschen Straße in der Nähe des Großen Markts ausgebrochen. Die 24- und 26-jährigen Bewohner der Wohnung erlitten bei dem Versuch, den Brand zu löschen, leichte Rauchvergiftungen und Verbrennungen. Alle drei wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Flammen griffen auch auf ein Nachbarhaus über. Mehrere Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden. Der Sachschaden wird derzeit auf 300.000 Euro geschätzt. Das Haus sei nun unbewohnbar.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 17.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen