Abgebrannte Paletten und Feuerwehrleute auf dem Gelände einer Palettenfirma in Rilchingen-Hanweiler (Foto: BeckerBredel)

Brand bei Palettenfirma in Rilchingen-Hanweiler

  14.09.2021 | 11:37 Uhr

Ein Brand bei einer Palettenfirma in Rilchingen-Hanweiler hat am Dienstagvormittag für einen größeren Feuerwehreinsatz gesorgt. Aufgrund starker Rauchentwicklung waren Anwohner zeitweise dazu aufgerufen, Türen und Fenster zu schließen.

Bei einem Unternehmen im Kleinblittersdorfer Ortsteil Rilchingen-Hanweiler sind am Dienstagmorgen gegen 9.15 Uhr etwa 100 Kubikmeter Holzpaletten in Brand geraten. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, stand das Holz voll in Flammen.

Wie die Polizei dem SR mitteilte, konnte das Feuer zwar schnell gelöscht werden, es kam allerdings zu einer größeren Rauchentwicklung. Anwohner im Bereich Kleinblittersdorf waren deshalb zeitweilig dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten und die Klima- und Lüftungsgeräte abzuschalten.

Da es sich um unbehandeltes Holz handelte, bestand den Angaben zufolge jedoch keine Gefahr für die Bevölkerung. Die amtliche Warnmeldung wurde nach gut einer Stunde wieder aufgehoben.

Holzpaletten lagerten im Freien

Die alten Holzpaletten lagerten im Freien hinter einer Halle - mehrere Meter von einem Gebäude entfernt. Die Feuerwehr, die mit 45 Einsatzkräften vor Ort war, konnte verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Gebäude übergriffen.

Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen noch.

Palettenbrand: Starke Rauchentwicklung in Kleinblittersdorf
Audio [SR 3, Johann Kunz., 14.09.2021, Länge: 00:32 Min.]
Palettenbrand: Starke Rauchentwicklung in Kleinblittersdorf

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 14.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja