Feuerwehreinsatz bei einem Wohnhausbrand in Neunkirchen (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Dritte Leiche nach Brand geborgen

  16.05.2019 | 15:15 Uhr

Vier Tage nach dem Wohnhausbrand in Neunkirchen hat die Polizei am Donnerstag eine dritte Leiche geborgen. Sie soll nun obduziert werden.

Ob es sich bei der Leiche um den noch vermissten 50-jährigen Familienvater handelt, soll die Obduktion am Freitag klären. Die Polizei hatte am Mittwoch in dem Haus die Leiche des vermissten vierjährigen Kindes entdeckt. Die Mutter war bereits am Dienstag geborgen worden.

Video [aktueller bericht, 16.05.2019, Länge: 2:19 Min.]
Dritte Leiche nach Wohnhausbrand in Neunkirchen geborgen

Die Brandursache ist weiter unklar. Allerdings konnte die Polizei inzwischen bestätigen, dass das Feuer im Keller des Mehrfamilienhauses in Neunkirchen ausgebrochen war. Es hatte sich am frühen Sonntagmorgen schnell über die Holztreppe im ganzen Haus ausgebreitet. Insgesamt 13 Menschen waren durch das Feuer und die Brandgase verletzt worden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR am 16.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen