Drehleiter der Feuerwehr (Symbolbild) (Foto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk)

Millionenschaden bei Lagerhallenbrand

  28.02.2020 | 07:00 Uhr

In einem Saarbrücker Industriegebiet ist in der Nacht eine Lagerhalle in Flammen aufgegangen. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehr als einer Million Euro.

Beim Eintreffen der Feuerwehr in Alt-Saarbrücken war niemand vor Ort. Die Einsatzkräfte verschafften sich nach eigenen Angaben selbst Zugang zum Gelände. Die Flammen schlugen bereits aus einem Fenster, der Brand war auch auf Teile des Dachs übergegangen. Mit zwei Drehleitern und über 40 Einsatzkräften habe das Feuer dann innerhalb von 90 Minuten gelöscht werden können.

Laut Polizei entstand allerdings ein Schaden von über einer Millionen Euro an der erst im vergangenen Jahr gebauten Halle sowie der darin gelagerten Technik. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Kriminaldienst will morgen seine Ermittlungen aufnehmen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja