Feuerwehrauto (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Löscharbeiten in Bous beendet

  28.03.2022 | 11:59 Uhr

Der Brand auf einem Schrottplatz in Bous ist inzwischen gelöscht, bestätigte die Feuerwehr dem SR. Allerdings bleibt noch eine Brandwache vor Ort.

Am Sonntag sollten Anwohner in Bous wegen eines Großbrandes auf dem Schrottplatz eines Entsorgungsbetiebes Fenster und Türen geschlossen halten. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Montagmittag, weil sich am Morgen noch Glutnester an mehreren Stellen befanden. Auf dem Gelände lagerten nach Angaben der Polizei 1600 Tonnen Schrott, einschließlich alter Haushaltsgeräte und Lacke.

Löschwasser eingeleitet

Laut Behörden musste Löschwasser in den angrenzenden Bach und die Saar eingeleitet werden. Deshalb prüfen Wasserschutzpolizei und Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz, ob das Wasser verunreinigt ist und ob möglicherweise eine Wasserbarriere errichtet werden muss.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 28.03.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja