Ein 14-Jähriger erhält eine Impfung (Foto: dpa-Zentralbild | Bodo Schackow)

Booster-Impfung für Jugendliche im Saarland ab Januar

mit Informationen von Steffani Balle   29.12.2021 | 12:14 Uhr

Im Saarland können ab dem 3. Januar auch Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren eine Booster-Impfung erhalten. Das teilte Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Mittwoch mit. Eine offizielle Stiko-Empfehlung dafür gibt es derzeit nicht.

In den saarländischen Impfzentren und bei mobilen Teams können alle Interessierten zwischen 12 und 17 Jahren den Wirkstoff von Biontech als Booster-Impfung erhalten. Die Grundimmunisierung muss mindestens drei Monate zurück liegen.

Auch die Ärzte werden ein Impfangebot für diese Altersgruppe anbieten, sagte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Saar, Gunter Hauptmann.

Bund übernimmt Kosten möglicher Impfschäden

Booster-Impfungen für 12- bis 17-Jährige
Audio [SR 3, Interview: Dorothee Scharner/ Steffani Balle(c) SR, 29.12.2021, Länge: 03:43 Min.]
Booster-Impfungen für 12- bis 17-Jährige

Voraussetzung für dieses neue Impf-Angebot war laut Ministerium, dass der Bund die Kosten möglicher Impf-Schäden übernimmt, auch wenn noch keine Empfehlung für eine Auffrisch-Impfung seitens der Ständigen Impfkommission (Stiko) vorliegt. Dies habe Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) den Ländern mittlerweile schriftlich bestätigt. Derzeit empfiehlt die Stiko die dritte Impfung erst für Personen ab 18 Jahren.

Impftermine in den Impfzentren können über das Buchungsportal www.impfen-saarland.de und die telefonische Hotline (0681-501 4422) gebucht werden. Beides soll im Laufe des Tages freigeschaltet werden.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 29.12.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja