Die entschärfte Bombe in Homburg am 07.02.2021 wird abtransportiert (Foto: Foto: BeckerBredel)

Bombenentschärfung in Homburg erfolgreich

  07.02.2021 | 10:00 Uhr

In Homburg ist am Sonntagmorgen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft und abtransportiert worden. Mehrere Anwohner mussten vorübergehend ihre Häuser verlassen.

Die Sperrung in Homburg dauerte rund eine Stunde. Die Entschärfung sei "sehr unproblematisch über die Bühne gegangen", sagte ein Sprecher der Stadt.

Betroffene Anwohnerinnen und Anwohner sowie Unternehmen waren vorab über die Sprengung informiert worden.

Der Blindgänger war bei Erschließungsarbeiten auf einem Acker entdeckt worden, unterhalb des Wertstoffzentrums am Zunderbaum.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 06.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja