Ein Fahrzeug fährt nachts mit Überhöhter Geschwindigkeit (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Fahrbahn-Sensoren sollen in Neunkirchen die Blitzer ersetzen

  01.02.2021 | 11:20 Uhr

In Neunkirchen sollen im Laufe des Frühjahres neue Geschwindigkeits-Messanlagen eingerichtet werden. Nach Angaben der Stadt sollen künftig an den ehemaligen Standorten der stationären Blitzer Sensoren in die Straße eingelassen werden, die die Geschwindigkeit messen.

In den Säulen der ursprünglichen Blitzer war das Geschwindigkeitsmessgerät Traffistar S 350 verbaut. Nach einem Urteil des saarländischen Verfassungsgerichtes vor eineinhalb Jahren wurden die entsprechenden Geräte abgeschaltet. Sie hatten nicht alle Daten gespeichert, dadurch waren mögliche Messfehler nicht nachvollziehbar.

Eine SR-Umfrage bei den saarländischen Kommunen, die solche Geräte im Einsatz hatten, ergab, dass die stationären Blitzer mittlerweile größtenteils auch demontiert wurden.

Ensdorf plant Neuanschaffung

In den Gemeinden Friedrichsthal, Püttlingen, Illingen und Überherrn ist im Gegensatz zu Neunkirchen derzeit nicht geplant, andere Messgeräte installieren. Auch die Gemeinde Ensdorf besitzt nach Außerbetriebnahme des umstrittenen TraffiStar zur Zeit kein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät, plant jedoch in den nächsten Wochen eine Neuanschaffung.

In Wadern waren die drei vorhandenen TraffiStar-Kameras nach dem Urteil des Verfassungsgerichtes umgehend abgeschaltet und im Laufe des vergangenen Jahres durch neue Tower ersetzt worden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 30.01.2021 berichtet.


Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung des Artikels hieß es, das Urteil vor einenhalb Jahren sei vom Oberverwaltungsgericht Saarlouis gefällt worden. Richtig ist: Das Urteil kam vom Verfassungsgericht des Saarlandes. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja