Am Losheimer Stausee (Foto: Sabine Simon)

Blaualgen im Losheimer Stausee

  21.08.2018 | 11:11 Uhr

Die Gemeinde Losheim rät derzeit vom Baden im Stausee ab. Grund dafür sind die erhöhten Blaualgenwerte. Im Bostalsee kann dagegen auch weiterhin gebadet werden.

Der Losheimer Stausee sollte wegen der Blaualgenwerte zur Zeit nicht zum Baden genutzt werden, so die Gemeinde. Ein generelles Badeverbot hat sie für den See aber nicht ausgesprochen.

Dagegen darf im Obersauer-Stausee in Nord-Luxemburg wegen einer Blaualgenplage niemand mehr schwimmen. Ebenso verboten sind Wasserportaktivitäten wie Kanufahren und Windsurfen. Teilweise auch betroffen ist der Stockweiher in Lothringen. Dort haben die Behörden an bestimmten Stellen ein Badeverbot verhängt. Es gilt für die Seeseite bei Rhodes. Auf der Seite von Langatte darf man ins Wasser gehen.

Ungetrübtes Badevergnügen im Bostalsee

Keine Probleme mit Blaualgen hat hingegen der Bostalsee. Dort kann weiterhin gebadet werden. Untersuchungen an Badestellen haben nach Angaben des Freizeitzentrums Bostalsee keine erhöhte Konzentration der Algen gezeigt.

Blaualgen sondern gefährliche Giftstoffe ab, die zu allergischen Reaktionen und Schleimhautreizungen führen können, beim Verschlucken auch zu Übelkeit und Erbrechen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 21.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen