Der Trierer Dom (Foto: dpa/Werner Baum)

Bistum Trier hat bislang an 105 Missbrauchsopfer gezahlt

  27.12.2019 | 09:38 Uhr

Das Bistum Trier hat seit 2010 eigenen Angaben zufolge an 105 Opfer sexuellen Missbrauchs durch Priester Entschädigungen gezahlt. Insgesamt habe das Bistum 506.000 Euro bereitgestellt, berichtet der SWR.

Die Gelder seien ausschließlich aus Mitteln des Bischöflichen Stuhls geflossen, nicht aus Kirchensteuermitteln. Im Durchschnitt bekamen die Opfer nach Angaben des Bistums rund 5000 Euro.

Video [aktueller bericht, 27.12.2019, ab 12:53 Min.]
Mehr dazu in den Nachrichten des aktuellen berichts

Bis September 2019 hätten sich 162 Betroffene gemeldet mit, teilte das Bistum. Seit 2010 hätten die Betroffenen 89 Priester des sexuellen Missbrauchs beschuldigt, mehr als die Hälfte der mutmaßlichen Täter sei bereits verstorben.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja