Nohfelder Ortsteil Neunkirchen soll Bioenergiedorf werden

Neunkirchen soll Bioenergiedorf werden

Yvonne Schleinhege   07.09.2018 | 13:38 Uhr

Der Nohfeldener Ortsteil Neunkirchen soll zu einem Bioenergiedorf werden. Die Gemeinde hat die Bürger am Donnerstag über die Pläne informiert. Demnach sollen rund 2,5 Millionen Euro in den Bau eines Hackschnitzel-Heizkraftwerks und eines Nahwärme-Netzes fließen.

Der Nohfelder Bürgermeister Andreas Veit (CDU) sagte dem SR, er könne "noch keinen Durchbruch vermelden", aber das Ziel Bioenergiedorf sei "in Sichtweite". So habe man inzwischen mit der Energie Dienstleistungsgesellschaft Rheinhessen-Nahe einen erfahrenen, kommunalen und potentiellen Investor und Betreiber gefunden.

Video [aktueller bericht, 07.09.2018, Länge: 3:15 Min.]
Nohfeldener Ortsteil Neunkirchen will Bioenergiedorf werden.

Zwei große und entscheidende Hürden gibt es aber noch: So werden öffentliche Zuschüsse sowie ein Großabnehmer gebraucht. Nur dann lohne sich der Umstieg von der Öl- oder Gasheizung auf die Bio-Energie auch für die Bürger. Der Neubau des Caritas-Seniorenheims könnte so ein Großabnehmer sein. Hier hofft Bürgermeister Veit, dass bis Ende des Jahres eine Entscheidung gibt.

Video [aktueller bericht, 07.09.2018, Länge: 3:23 Min.]
Interview mit Bernd Wern vom IZES

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 07.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen