Symbolbild: Zollbeamte bei einer Fahrzeugkontrolle (Foto: dpa)

Hauptzollamt prüfte mehr als 1000 Arbeitgeber

  10.02.2021 | 12:46 Uhr

Im Kampf gegen Schwarzarbeit hat das Hauptzollamt Saarbrücken im vergangenen Jahr mehr als 1000 Arbeitgeber überprüft. Insgesamt wurden rund 3800 Strafverfahren eingeleitet werden.

Die Schadenssumme liegt laut Hauptzollamt bei mehr als zwölf Millionen Euro. Im vergangen Jahr wurden vor allem Kurierdienste, das Baugewerbe sowie die Abfall-, Fleisch- und Landwirtschaft geprüft.

Das Hauptzollamt Saarbrücken ist für die Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung im Saarland und im südlichen Rheinland-Pfalz zuständig. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja