St. Johanner Markt, Saarbrücken (Foto: Yvonne Schleinhege/SR)

Mehr Besucher in Cafés und Kneipen

mit Informationen von Lisa Krauser und Bettina Rau   09.04.2021 | 18:21 Uhr

Nachdem die Gastronomen im Saarland zum Start des Saarland-Modells nur zögerlich geöffnet hatte, machten am Freitag bereits mehr Kneipen- und Café-Wirte von den neuen Möglichkeiten Gebrauch. Auch die Nachfrage war dank des schönen Wetters größer.

Am Sankt Johanner Markt hatte am Freitag ein Großteil der Kneipen und Cafés geöffnet. Das Angebot wurde von den Besuchern gut angenommen. Auch am Markt in St. Wendel nutzten viele den Sonnenschein.

Kontakte müssen nachverfolgt werden können

Mehr Andrang in Cafés und Bars am St. Johanner Markt
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 09.04.2021, Länge: 03:23 Min.]
Mehr Andrang in Cafés und Bars am St. Johanner Markt

Seit dem 6. April darf die Außengastronomie im Saarland wieder öffnen. Bis zu fünf Personen dürfen ohne negativen Test gemeinsam an einem Tisch sitzen, mit negativem Coronatest bis zu zehn Personen. Die Cafés und Bars müssen gewährleisten, dass die Kontakte nachverfolgt werden können. Die meisten lösen das bislang über Zettel, die vor Ort ausgefüllt werden. Die Luca-App ist vielfach noch nicht im Einsatz.

Zum Start des Saarland-Modells verliefen die Öffnungen in der Außengastronomie eher schleppend. Laut Dehoga Saarland ist ein Grund dafür auch die fehlende Planungssicherheit. Viele Gastronomen befürchten demnach, dass das Modellprojekt bald wieder gestoppt werden könnte, sollte ein bundesweiter Lockdown beschlossen werden.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-"Region am Nachmittag" am 09.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja