Der Rosenmontagsumzug 2020 in Neunkirchen (Foto: SR/Pasquale D'Angiolillo)

Große Umzüge verlaufen friedlich

Lena Schmidtke   24.02.2020 | 18:20 Uhr

120.000 Zuschauer haben jeweils bei den Rosenmontagsumzügen in Saarbrücken-Burbach und Neunkirchen teilgenommen. In Neunkirchen waren es 20.000 mehr als in den letzten Jahren, in Burbach hingegen deutlich weniger. Trotz einiger Schlägereien in Burbach verliefen die Umzüge laut Polizei weitgehend friedlich.

Video [aktueller bericht, 24.02.2020, Länge: 3:01 Min.]
Fastnachtsumzug in Burbach

Bilanz der Rosenmontagsumzüge in Burbach und Neunkirchen
Audio [SR.de, (c) SR, 24.02.2020, Länge: 00:33 Min.]
Bilanz der Rosenmontagsumzüge in Burbach und Neunkirchen

Die Veranstalter des Neunkircher Rosenmontagsumzugs hatten erfahrungsgemäß mit 100.000 Zuschauern gerechnet – 20.000 mehr sind gekommen. In Burbach hingegen kamen deutlich weniger als erwartet: hier hatten in den letzten Jahren rund 200.000 Zuschauer teilgenommen. Laut Polizei gab es während des Burbacher Umzugs mehrere Schlägereien, bei denen einige Menschen leicht verletzt wurden. In Neunkirchen blieb es ruhig. Die Polizei hat bei beiden Umzügen an ihrem Sicherheitskonzept der letzten Jahre festgehalten, die Maßnahmen seien nicht verstärkt worden.

Video [aktueller bericht am Rosenmontag, 24.02.2020, Länge: 2:29 Min.]
Fastnachtsumzug in Neunkirchen

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 24.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja