Polizeikontrolle in der Innenstadt (Foto: SR)

Polizei verhängt 30 Bußgelder wegen Corona-Verstößen

Lisa Krauser / Onlinefassung: Anne Staut   20.11.2020 | 08:01 Uhr

Ob die Corona-Regeln im öffentlichen Raum eingehalten werden, wird täglich von Ordnungsämtern und der Polizei kontrolliert. Am Donnerstag gab es zudem erneut eine größer angelegte saarlandweite Aktion. In insgesamt 30 Fällen verhängte die Polizei ein Bußgeld.

Bilanz zu Coronakontrollen im Saarland
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 20.11.2020, Länge: 00:59 Min.]
Bilanz zu Coronakontrollen im Saarland

Ab 14.00 Uhr kontrollierten Sonderkommandos der insgesamt zwölf Polizeiinspektionen im Saarland,  ob Abstands- und Hygieneregeln sowie die Maskenpflicht eingehalten werden. In Völklingen, Saarlouis, Nord-Saarland, St. Wendel und Homburg waren sie in Teams mit den kommunalen Ordnungsämtern im Einsatz.

932 Kontrollen

Nach Polizeiangaben gab es insgesamt 932 Kontrollen; das heißt Fälle, in denen die Polizei Personen ansprach, etwa wegen nicht getragener Masken oder um auf Abstandregeln hinzuweisen. Dabei habe es landesweit insgesamt 30 Verstöße gegeben, die mit Bußgeld geahndet wurden – die meisten davon in Bus und Bahn oder im Haltestellenbereich. Oftmals habe aber ein kurzer Hinweis gereicht.

Bei Kontrollen in Gaststätten hat es laut Polizei nur einen Verstoß gegeben. Ein Gastronom in Völklingen habe sich nicht an die Auflagen gehalten. Fünf Verstöße ahndete die Polizei außerdem bei privaten Feiern.

Über dieses Thema hat auch die SR 3-Rundschau am 20.11.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja