FB-Bewerbung eines 9-Jährigen bei der Polizei (Foto: FB/SR)

Polizei-Bewerbung eines Neunjährigen geht viral

Thomas Braun   27.05.2021 | 12:16 Uhr

Der Berufswunsch "Polizist" ist bei Kindern nicht ungewöhnlich. Ein Neunjähriger aus Saarbrücken hat jetzt aber konkret die Initiative ergriffen und ein Bewerbungsschreiben an die Polizei geschickt - und damit für viel Aufsehen bei Facebook gesorgt.

"Hallo Polizei" - so beginnt das Bewerbungsanschreiben eines neunjährigen Grundschülers aus Saarbrücken an die saarländische Polizei. Und er kommt direkt auf den Punkt: "Würde mich gerne als Polizist bewerben, meine Noten in der Schule sind 2.0."

Polizeisprecher Laßotta: Natürlich überlegen wir uns für den Jungen etwas.

Mit seiner direkten und unkonventionellen Bewerbung hat der Neunjährige offenbar die Herzen vieler Facebook-Nutzer erreicht. Innerhalb kürzester Zeit sammelte das Posting Hunderte Likes und Herzen. Und viele wünschten dem Jungen, dass er tatsächlich eine Einladung bekommt - und sei es nur für eine Rundfahrt mit dem Polizeiwagen.

"Natürlich überlegen wir uns für den Jungen etwas", sagte Polizeisprecher Stephan Laßotta dem SR. Was genau, müsse aber noch geklärt werden. Schließlich müsse es auch zeitlich passen, der junge Mann gehe ja noch zur Schule. Mit den Eltern steht die Polizei aber bereits in Kontakt.

Aktuelle Bewerbungsphase läuft bis September

Der Facebook-Post hat für die Polizei auch einen ernsteren Hintergrund: Sie wirbt damit für die aktuelle Bewerbungsrunde, die noch bis Ende September läuft.

Der Neunjährige erfüllt einige der grundlegenden Kriterien noch nicht, etwa den passenden Schulabschluss oder die Mindestgröße von 1,62 Meter. Aber das kann ja noch werden - die aktuellen Noten sind schon vielversprechend. Alle weiteren Einstellungsvoraussetzungen und den Ablauf des Auswahlverfahrens hat die Polizei auf ihrer Internetseite zusammengestellt

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja