Xavier Bettel ruft die Luxemburger zum Impfen auf (Foto: picture alliance / AA | Dursun Aydemir)

Bettel ruft Luxemburger zum Impfen auf

  25.08.2021 | 16:27 Uhr

Der luxemburgische Premierminister Bettel hat die Bürger des Großherzogtums zu Corona-Impfungen aufgerufen. Die meisten Patienten in Krankenhäusern hätten keine Impfung.

Fünf Covid-19-Patienten in Luxemburg würden derzeit intensivmedizinisch behandelt - und laut Premierminister Xavier Bettel ist keiner davon geimpft. Auch rund 80 Prozent der Covid-Patienten, die in Krankenhäusern auf der Normalstation lägen, hätten keine Impfung.

Der Premierminister rief deshalb mit den Worten "Lasst euch impfen" ganz klar zur Schutzimpfung auf - für die eigene Gesundheit und aus Solidarität für die Gesellschaft.

Bettel wies darauf hin, dass die Corona-Zahlen in Luxemburg nach einem Rückgang bis Mitte August in den vergangenen Tagen wieder leicht angestiegen seien. Das habe wohl auch mit Urlaubsrückkehrern zu tun.

Inzidenz bei knapp 70

Die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen, liegt im Großherzogtum bei knapp 70. In Luxemburg sind rund 56 Prozent der Menschen vollständig gegen Corona geimpft.

Im Saarland liegt die Quote derzeit bei rund 65 Prozent.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.08.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja