Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Betrunkener in Dudweiler verursacht drei Polizeieinsätze

  03.01.2021 | 12:00 Uhr

Am Samstagabend hat in Dudweiler ein Mann mehrfach randaliert, so dass die Polizei gleich drei Mal anrückte. Der Betrunkene versuchte auch, in die Wohnung eines Nachbarn einzudringen. Schließlich verletzte er einen Polizisten.

Am Samstagabend hatten zunächst Nachbarn den 40-jährigen Mann der Polizei gemeldet, weil er betrunken im Hausflur eines Mehrparteienhauses in Dudweiler randaliere. Nach eigenen Angaben ermahnte die Polizei den Mann beim ersten Einsatz zur Ruhe, beim zweiten drohte sie ihm die Gewahrsamnahme an, wenn er sich nicht beruhige.

Polizist verletzt

Gegen 22.00 Uhr wandten sich Nachbarn an den Notruf, weil der Mann versuche, gewaltsam in eine Wohnung einzudringen. Als die Polizisten den Mann wie angedroht in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er den Angaben zufolge Widerstand. Er habe versucht, Polizeibeamte mit Kopfstößen zu verletzen und die Einsatzkräfte beleidigt. Schließlich habe er einen Polizisten so am Handgelenk verletzt, dass dieser seinen Dienst nicht fortsetzen konnte.

Den Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.01.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja