Ein Mann hält sein Smartphone in der Hand. (Foto: IMAGO/Westend61)

Warnung vor falschen Paketversand-SMS

  22.03.2021 | 13:12 Uhr

Bei einer neuen Betrugsmasche erhalten Betroffene gefälschte Versandbenachrichtigungen für Pakete per SMS. Über einen Link wird Schadsoftware auf das Handy geladen, die zusätzliche Kosten verursachen und Daten ausspähen kann. Im Saarland haben seit Januar mehr als 30 Personen deswegen Anzeige erstattet.

Massenweise SMS-Nachrichten hatten die Betroffenen erhalten. Alle kündigten angeblich ein Paket an. Doch die Nachrichten enthielten eine Schadsoftware. Sie wird gestartet, wenn der Betroffene auf einen Link in der SMS klickt.

Ein Polizeisprecher sagte dem SR, diese Software versende teilweise Hunderte von SMS. Dadurch können zusätzliche Kosten verursacht werden. Inzwischen sei zudem nachgewiesen, dass das Programm auch Daten auf dem Smartphone ausspähen könne, z. B. Zugangsdaten zum Online-Banking. Hierzu sei im Saarland allerdings noch kein Fall bekannt.

Entsprechende SMS-Nachricht sofort löschen

Es handele sich um eine weit verbreitete Betrugsmasche. Viele Betroffene hätten sich bei der Polizei gemeldet. Im Saarland hatten seit Januar mehr als 30 Personen deswegen Anzeige erstattet.

Die Polizei rät entsprechende SMS-Nachricht sofort zu löschen. Wer auf den Link geklickt hat, sollte sein Smartphone zurücksetzen und alle Passwörter ändern, dabei allerdings nicht das Smartphone verwenden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja