Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Betriebsunfall in Saarbrücker Paketzentrum

  24.05.2019 | 21:54 Uhr

Bei einem Betriebsunfall in einem Saarbrücker Briefverteilungszentrum der Post sind am Freitagabend drei Menschen leicht verletzt worden. Polizei und Rettungskräfte waren zunächst mit einem Großaufgebot vor Ort, um einen Terrorverdacht auszuschließen.

Aus einem Päckchen war eine Chemikalie ausgetreten, wie die Polizei auf SR-Anfrage mitteilte. Dadurch erlitten drei Personen Reizungen der Augen. Vor dem Hintergrund der Bombenexplosion im französischen Lyon war die Polizei aber zunächst auf Nummer sicher gegangen und mit einem Großaufgebot vertreten. In Lyon war am Nachmittag eine Paketbombe explodiert und hatte mehrere Menschen verletzt.

Die Saarbrücker Polizei betonte, dass es sich bei dem Vorfall in Saarbrücken um einen Unfall gehandelt habe. Die Chemikalie sei ordnungsgemäß verschickt worden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten des SR vom 24.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen