Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Zwei Verdächtige nach Beilangriff in U-Haft

  10.04.2019 | 19:18 Uhr

Rund zwei Wochen nach einem Beilangriff auf eine Gruppe Jugendlicher in Saarlouis sitzen zwei Verdächtige in Untersuchungshaft. Bei der Auseinandersetzung Ende März an einem Busbahnhof in der Innenstadt sollen der 18- und der 20-Jährige jeweils mit einem Beil auf die Gruppe losgegangen sein, wie die Polizei mitteilte. Ein 17-Jähriger wurde leicht verletzt.

Der Streit brach nach Polizeiangaben aus, weil der 17-Jährige einen der beiden Täter "zu lange und seltsam angeschaut" haben soll. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 18-Jährige war einen Tag nach der gewalttätigen Auseinandersetzung festgenommen worden, der 20-Jährige am vergangenen Montag.

Vor seiner Festnahme soll er mehrere Zeugen bedroht haben. Beide Männer waren den Ermittlungen zufolge bereits im Februar an einer Auseinandersetzung in Saarlouis mit einer anderen Gruppe beteiligt gewesen. Damals wurde ein anderer 17-Jähriger mit einem Beil verletzt.

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht im SR Fernsehen vom 10.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen