Eine der Hütten in den Glamping Resorts Biosphäre Bliesgau (Foto: SR 1 / Franz Johann)

Schwieriges Coronajahr für Biosphäre Bliesgau

  23.12.2020 | 09:49 Uhr

Die Coronapandemie hat den Biosphärenzweckverband Bliesgau stark beeinträchtigt. Auch die Partnerunternehmen waren durch die Pandemie belastet. Und noch ist unklar, ob der Bliesgau den Status als Biosphärenreservat behält.

Der Geschäftsführer des Biospährenzweckverbandes Bliesgau, Gerhard Mörsch, sprach gegenüber dem SR von einem schwierigen Jahr für die Biospäre. Der Verband habe einige Themen nicht oder nicht effizient genug angehen können. Zudem hätten Partnerunternehmen gelitten, weil sie im Lockdown ihre Betriebe nicht öffnen konnten.      

Im Sommer sei der Bliesgau von Gästen teils überrannt worden. Die Gemeinde Kirkel habe den Felsenpfad kurzzeitig sperren müssen, weil die Mindestabstände nicht eingehalten werden konnten.  

Biosphären-Status weiter unklar

Ungewiss ist nach wie vor auch der Status des Bliesgaus als Biosphärenservat. Derzeit ist unklar, wann der Internationale Rat der UNESCO entscheidet, ob der Bliesgau seinen Status behält. Die entscheidende Sitzung sei im Juni wegen der Coronapandemie abgesagt worden, sagte Mörsch. Bei der Sitzung Ende Oktober sei es nicht um Evaluierungen gegangen.            

Der vorbereitende Beratungsausschuss habe das Biosphärenreservat Bliesgau gelobt und empfohlen, die Anerkennung  fortzusetzen. Für die Region hätte das ideell und materiell große Bedeutung.  

Nationales Komitee sieht Nachholbedarf

Die Biosphäre Bliesgau gilt bereits seit 2009 als UNESCO-Biosphärenreservat. Im Januar hatte das nationale Komitee die Biosphäre bewertet. Im Bericht heißt es, das Biosphärenreservat zeichne sich durch eine gute Wiedererkennung und Akzeptanz in der Region aus. Allerdings sah das Komitee auch noch einigen Nachholbedarf, unter anderem beim Schutz von Kernzonen und der Zahl der Bio-Bauernhöfe.

Über dieses Thema hat auch der SAARTEXT am 23.12.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja