Ein junger Kirschbaum wird eingepflanzt (Foto: imago images/ecomedia/robert fishman)

30 Bäume für 30 Jahre Einheit

  03.10.2019 | 15:02 Uhr

Am Tag der Deutschen Einheit hat das saarländische Umweltministerium sein Wiederbewaldungsprogramm gestartet. Bei einer Baumpflanzaktion in Saarbrücken Von der Heydt sind sogar deutlich mehr als der geplanten 30 neuen Laubbäume gepflanzt worden.

Video [aktueller bericht am Feiertag, 03.10.2019, Länge: 2:01 Min.]
30 Bäume zur Feier der Einheit

30 Jahre Deutsche Einheit – 30 kleine Baumsetzlinge. So war der ursprüngliche Plan. Doch aus 30 sind gleich 100 Bäume geworden. Rund 70 Helferinnen und Helfer von Naturschutzverbänden, Naturlandstiftung, SaarForst und Umweltministerium pflanzten sie auf einer Freifläche in Saarbrücken Von der Heydt. Die Baumpflanzaktion soll der symbolische Start für die vorgesehene Wiederbewaldung kahl gefallener Flächen im Saarland sein. Insgesamt hat das Umweltministerium in seinem Masterplan Wald die Zielmarke von einer Million neuer Bäume für das Saarland ausgegeben.

Baumpflanzaktion in Saarbrücken Von der Heydt
Audio [SR 3, Marie Kribelbauer, 04.10.2019, Länge: 03:10 Min.]
Baumpflanzaktion in Saarbrücken Von der Heydt

Auch in Saarlouis war eine Baumpflanzaktion geplant. Die Bewegung "Friday for Future" wollte zusammen mit dem Landkreis Saarlouis neben der Anne-Frank-Schule eine Flatterulme pflanzen. Dieser Baum ist der "Baum des Jahres 2019". Die Flatterulme steht auf der Roten Liste der bedrohten Arten, da ihre Lebensräume in den letzten Jahrhunderten schrumpften.

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.10.2019.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja