Einfamilienhäuser in einem Neubaugebiet (Foto: picture alliance/dpa | Julian Stratenschulte)

Rund ein Fünftel der Bauanträge digital

  30.12.2022 | 11:14 Uhr

Seit März dieses Jahres kann man seinen Bauantrag in Saarbrücken und im Regionalverband digital einreichen. Bis Ende des Jahres sind jedoch nur rund ein Fünftel der Anträge digital eingegangen.

Seit dem 18. März kann man bei der Landeshauptstadt und dem Regionalverband Saarbrücken seinen Bauantrag für vereinfachte Verfahren digital stellen. Für umfassende Verfahren kann man bei der Stadt seit August und beim Regionalverband seit September einen Antrag stellen.

Nutzung der neuen Möglichkeiten

Die Stadt Saarbrücken vermeldet, dass bis Ende November von 400 eingereichten Verfahren 70 digital eingereicht wurden. Im Regionalverband Saarbrücken wurden bis heute 45 digital eingereichte Verfahren gezählt und damit ein knappes Fünftel der insgesamt eingereichten Anträge.

Auch wenn die Nachfrage nach den neuen digitalen Möglichkeiten steigt, nach Angaben der Stadt und des Regionalverbandes werden trotzdem nach wie vor mehr Anträge analog eingereicht. Der Regionalverband sieht noch Luft nach oben.

Verbesserung des digitalen Verfahrens

Regionalverband und Stadt sprechen beide von einer Beschleunigung und Vereinfachung der Kommunikation mit den Behörden.

Aber auch hier gibt es Nachbesserungsbedarf, die Stadt Saarbrücken spricht von einem "Lernprozess". Das neue Verfahren müsse sich erst richtig einspielen.

Die untere Bauaufsichtsbehörde der Stadt Völklingen haben den digitalen Bauantrag bislang noch nicht eingeführt. An einer Umsetzung dieses neuen, digitalen Verfahrens wird aber laut einem Sprecher der Stadt Völkingen derzeit gearbeitet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja