Modells zur Sporthalle in St. Wendel. (Foto: Kreisstadt St. Wendel/J. Bonenberger)

Bau der St. Wendeler Sporthalle verzögert sich

Emil Mura   16.07.2021 | 07:12 Uhr

Der Baubeginn für die neue Sporthalle in St. Wendel wird auf Anfang des nächsten Jahres verschoben. Das hat der Stadtrat am Donnerstagabend beschlossen. Hintergrund sind Kostensteigerungen von mehreren Millionen Euro.

Statt der ursprünglich geplanten 12,5 Millionen Euro soll die neue St. Wendeler Sporthalle nun mehr als 19 Millionen Euro kosten. Die Stadtverwaltung führt das auf die gestiegenen Baustoffpreise infolge der Coronapandemie zurück. Sie lägen derzeit um bis zu 80 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Hoffen auf moderate Preise

Im Frühjahr 2022 – so die Hoffnung der Verwaltung – sind die Preise wieder niedriger. Die CDU-Stadtratsfraktion zeigte sich schockiert über die Kostensteigerung, will aber trotzdem an dem Projekt festhalten. Sie stimmte für den Antrag der Verwaltung, den Baubeginn zu verschieben.

Die Grünen begrüßen die Verschiebung grundsätzlich, hatten sich aber für einen vorläufigen Planungsstop eingesetzt. Die SPD-Fraktion hatte gefordert, den Neubau wegen der hohen Kosten ganz aufzugeben. Beide Anträge wurden abgelehnt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja