Suchaktion der deutschen und französischen Polizei nach den Eltern des toten Säuglings in Großblittersdorf (Foto: SR/F. Possinger)

Babyleiche: Noch immer keine Spur von den Eltern

  08.08.2013 | 16:14 Uhr

Noch immer tappt die Polizei im Fall des in Kleinblittersdorf tot aufgefundenen Babys im Dunkeln. Von den Eltern gibt es weiterhin keine Spur. Nun ermittelt die Polizei auch in Frankreich. Ein neuer Hinweis kommt möglicherweise aus Forbach.

Panorama
Profiler ermitteln im Kleinblittersdorfer Baby-Fall
Nach der Beerdigung des Kleinblittersdorfer Babys gehen die Ermittlungen weiter. Spezielle Fallanalytiker aus Nordrhein-Westfalen sollen die Tat nun aufklären. Ersten Ergebnissen zu Folge stamme die Kindsmutter aus dem Nahbereich.

Knapp vier Wochen nach dem grausamen Fund eines toten Babys in Kleinblittersdorf gibt es noch immer keine heiße Spur von den Eltern. Die saarländische Polizei war aus diesem Grund mit den französischen Kollegen am Donnerstag im französischen Nachbarort Großbliedersdorf unterwegs - in der Hoffnung in den umliegenden Geschäften weitere Hinweise zu erhalten. "Wir versuchen durch die Aktion heute, den Vorfall noch einmal in Erinnerung zu rufen", sagt Konstanze Schwarz von der "Moko Kreisel". Man wolle die Passanten in Großbliedersdorf sensibilisieren und "schauen, was dabei rauskommt". Aus diesem Grund verteilten die Beamten Plakate und Handzettel in den stark frequentierten Geschäften.

Neue Spur aus Forbach?

Profiler aus Nordrhein-Westfalen waren zu dem Ergebnis gekommen, dass die Mutter des toten Säuglings in einem Radius von maximal drei bis fünf Kilometern um die Fundstelle der Leiche lebt - also Klein- oder Großbliedersdorf. Dies ergebe sich aus der Statistik vergleichbarer Fälle und dem Obduktionsergebnis.

Eine neue Spur könnte unterdessen aus Forbach kommen. Ein Arzt hat von einer Patientin berichtet, die eine Woche nach dem Fund des Säuglings mit Unterleibsschmerzen in seine Praxis gekommen war. Sie habe in Deutschland eine Abtreibung durchführen lassen. Die Polizei geht dieser Spur nach.

Artikel mit anderen teilen