Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Fahrerin mit Wärmebildkamera gesucht

dpa   07.02.2019 | 16:44 Uhr

Eine mit ihrem Auto verunglückte und anschließend vermisste Frau hat am Donnerstagmorgen in St. Ingbert einen Großeinsatz der Rettungskräfte verursacht

Sie sei nach etwa 20 Minuten gemeinsam mit ihrem Hund etwa 500 Meter von der Unfallstelle entfernt angetroffen worden, teilte die Feuerwehr mit. Sie sei ansprechbar, jedoch verwirrt gewesen. Ihr Wagen war aus zunächst unbekannten Gründen von der Straße abgekommen, an einer Böschung gekippt und auf dem Dach liegen geblieben. Frau und Hund konnten sich selbst befreien. Nach der Fahrerin war auch mit Wärmebildkameras gesucht worden. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 07.02.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen