Symbolbild: Polizei (Foto: SR / Felix Schneider)

Völklinger bricht sich bei Flucht vor der Polizei den Fuß

  29.06.2020 | 12:55 Uhr

Am Sonntagabend war ein 29-jähriger Autofahrer in Völklingen bei einem Überholmanöver zu schnell unterwegs und bremste beim Einscheren ein anderes Fahrzeug aus. Als die Polizei versuchte, den mutmaßlichen Verkehrsrowdy in einem Haus anzutreffen, ergriff dieser die Flucht. Sie endete für ihn im Krankenhaus.

Nach Informationen des ausgebremsten Fahrzeugführers hielt sich der 29-jährige Verdächtige in einem Haus in Völklingen auf. Als die Polizei nach diesem Hinweis an dem Anwesen erschien, flüchtete der Mann über den Balkon vor den Beamten.

Sprung vom Garagendach

Bei dem Fluchtversuch soll er nach Polizeiangaben von einem Garagendach gesprungen sein. Dabei brach er sich unter anderem den Mittelfuß. Noch bevor Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden konnten, kehrte der 29-Jährige schließlich humpelnd zu dem Anwesen zurück. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Mann stand nach Polizeiauskunft unter Einfluss von Drogen, war leicht alkoholisiert und besaß keine gültige Fahrerlaubnis. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja