Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Fußgänger stirbt auf der A8 bei Wellesweiler

  08.10.2020 | 15:32 Uhr

Auf der A8 bei Neunkirchen-Wellesweiler ist am Mittwochabend ein Fußgänger von einem Auto erfasst worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der 63 Jahre alte Mann noch an der Unfallstelle.

Nach Angaben der Polizei erfasste 25-Jähriger aus Eppelborn mit seinem Auto in Höhe der Auffahrt Wellesweiler den Fußgänger, der offenbar die Fahrbahn überqueren wollte. Der Mann war demnach sofort tot. Der 25-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt und erlitt einen Schock. Er wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Opfer war Bewohner von Seniorenheim

Warum der 63-Jährige am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr über die Auffahrt auf die Autobahn A8 gelaufen war, ist noch unklar. Laut Polizei war der Mann offenbar trotz Demenzerkrankung nicht in der geschlossenen Abteilung seines Neunkircher Altenheims untergebracht. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Altenheim ihn als vermisst gemeldet. Trotz Suchmaßnahmen konnte nicht verhindert werden, dass der Rentner auf die A8 geriet.

Um die genauen Unfall-Umstände zu klären, wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Staatsanwaltschaft kündigte am Donnerstagnachmittag an, den Sachverhalt umfassend zu prüfen. Die A8 musste am Mittwochabend in Richtung Saarlouis für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 08.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja