Feuerwehrkräfte löschen einen Fahrzeugbrand auf der B41 bei Winterbach (Foto: Lukas Becker, Feuerwehr St. Wendel)

Auto geht auf B41 zwischen St. Wendel und Winterbach in Flammen auf

  27.06.2024 | 19:41 Uhr

Auf der B41 ist am Donnerstag zwischen der Abfahrt St. Wendel und Winterbach ist ein Auto abgebrannt. Die Insassen des Wagens konnten sich retten und das Fahrzeug noch auf dem Seitenstreifen abstellen. Die Straße musste für die Löscharbeiten vollständig gesperrt werden, was zu starken Verkehrsbehinderungen führte.

Am Donnerstag ist auf der B41 in Fahrtrichtung Nohfelden ein Auto in Flammen aufgegangen. Zwei Personen waren mit einem Pritschenwagen zwischen der Abfahrt St. Wendel und Winterbach unterwegs, als es zu Problemen kam. Sie konnten das Auto auf dem Seitenstreifen abstellen und aussteigen, so dass niemand verletzt wurde. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen, stand der Wagen schon im Vollbrand.

Feuerwehr kann Flächenbrand verhindern

Aufgrund der enormen Hitze des Feuers, geriet auch ein Teil der angrenzenden Böschung in Brand. Da dies auch zu starker Rauchentwicklung führte, musste die B41 für die Löscharbeiten komplett gesperrt werden – was erhebliche Verkehrsbehinderungen mit sich brachte. Die Feuerwehr konnte das Feuer recht schnell unter Kontrolle bringen und verhindern, dass es zu einem größeren Flächenbrand kam.


Mehr Polizeimeldungen aus dem Saarland

Bei heißen Temperaturen
Feuerwehr rettet in St. Ingbert Baby aus Auto
Sind alle Türen und Fenster geschlossen, steigen die Temperaturen im Auto rasch an. Nachdem sich ein Auto selbst verschlossen hatte, befand sich ein Baby daher schnell in Lebensgefahr. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Erste Ermittlungen
Defekt hat vermutlich Brand in Honecker-Geburtshaus verursacht
Am Dienstagabend ist das Geburtshaus des früheren DDR-Staatschefs Honecker in der Neunkircher Innenstadt in Brand geraten. Die Ermittlungen deuten auf einen Defekt hin.

Hintergründe noch unklar
Mehrere Verletzte bei Schlägerei in Dillingen
In der Dillinger Innenstadt hat es am Dienstag eine größere Schlägerei gegeben. Dabei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Wie genau es zu dem Streit kam, ist noch unklar.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja